Weder ist dieser Mann Virologe, noch hat er Corona angezweifelt

Copyright © AFP 2017-2021. Alle Rechte vorbehalten.

Hunderte Facebook und Tausende Telegram-User haben im Januar die Aussagen eines vermeintlichen Virologen und Immunologen aus den USA geteilt. Dieser zweifelt angeblich auf Grundlage seiner wissenschaftlichen Forschung die Existenz des Corona-Virus an. Professor Robert Oswald von der Cornell University gibt es wirklich, er ist aber weder Virologe oder Immunologe, noch hat er die Existenz oder die Gefahr von Corona angezweifelt.

Hunderte User auf Facebook (hier, hier, hier) und Tausende User auf Telegram (hier, hier) haben seit dem Beginn des neuen Jahres die angeblichen Äußerungen des vermeintlichen US-amerikanischen Virologen Robert Oswald geteilt. Darin heißt es: "Ich habe einen Doktortitel in Virologie und Immunologie. Ich bin Wissenschaftler im klinischen Labor und habe 1500 'angeblich' positive Covid-19-Proben getestet, die hier in Südkalifornien gesammelt wurden." In keiner dieser Proben habe er Covid entdeckt, heißt es weiter, sondern hauptsächlich "Influenza A"- und einige "Influenza B"-Erreger.

Nach einigen weiteren Ausführungen schließt der Beitrag mit den Worten: "Wir haben es also nur mit einer weiteren Grippe zu tun, wie jedes Jahr. COVID 19 existiert nicht und ist fiktiv." Dazu steht ein Screenshot des Universität-Profils von Oswald samt Profilbild (siehe Titelbild).

Facebook-Screenshot: 05.01.2020

Eine Suche nach dem Namen des vermeintlichen Virologen führte AFP direkt auf dessen Profil-Seite an der Cornell Universität in Ithaca im US-Bundesstaat New York (nicht Kalifornien, wie in den Postings behauptet). Von dort stammt auch der Screenshot im gezeigten Beitrag. Dort ist bereits gut sichtbar, dass Oswald nicht als Virologe, sondern als Professor für Molekular-Medizin am Institut für Veterinärmedizin, also Tiermedizin, arbeitet.

Oswald hält außerdem akademische Titel in Biochemie, Psychologie und Chemie. Von einer Rolle als Immunologe oder Virologe ist in seinem Profil keine Rede, auch seine bisherigen wissenschaftlichen Veröffentlichungen haben grundsätzlich nichts mit dem Thema zu tun und sprechen es höchstens in Einzelfällen und am Rande an (Hier zur Liste).  

Auch weist Oswald in seinem Profil konkret auf die ihm fälschlicherweise zugeschriebenen Zitate hin. Er schreibt: "Covid-19 ist echt. Jeder Facebook-Beitrag, der etwas anderes vorschlägt, ist ein Scherz und nicht wahr. Tragen Sie eine Maske, üben Sie soziale Distanzierung und holen Sie sich den Impfstoff, sobald er verfügbar ist."

Wer nach seinem Namen in Verbindung mit den Begriffen "Falschmeldung" oder "Hoax" sucht, trifft auf zahlreiche US-Faktenchecks aus dem Dezember. In den Vereinigten Staaten hatte sich die Falschmeldung schon damals verbreitet. So widmeten sich etwa die Plattformen Snopes, Politifact und Verify dem Thema. Sie alle bestätigen unabhängig voneinander das Ergebnis der AFP-Recherche. Oswald hat diese Aussage nie getätigt, er ist auch kein Virologe. Eine AFP-Suche nach der englischen Version der in seinem Namen aufgestellten Behauptungen führte derweil zu keinem Ergebnis. Es ist unklar, wo sie ihren Ursprung genommen haben, ihre früheste Erwähnung fand AFP in den Kommentaren zu einem englischen Blog-Artikel Anfang Dezember.

Übersetzung:
Covid-19