Ukrainischer-Russisch Krieg

Video zeigt nicht, wie prorussische Influencerin abgeschoben wird

Aktualisiert am 05/12/2022 um 14:03

In sozialen Netzwerken kursierte Ende November 2022 ein Video, das zwei Polizisten und eine Frau am Berliner Flughafen zeigt. User behaupteten, das Video zeige, wie eine Frau abgeschoben werde, weil sie den russischen Angriffskrieg öffentlich befürwortete. Die Bundespolizei dementierte, dass es sich im Video um die Aktivistin Julia P. handele. Auch die Staatsanwaltschaft in Bayern, wo Julia P. lebt, bestätigte, dass sie sich in Deutschland aufhält. Außerdem sind Abschiebungen nach Russland und in die Ukraine aktuell wegen des Krieges ausgesetzt.