Nein, Polizeiposten in Kärnten sind nicht wegen Nebenwirkungen der Corona-Impfung ausgefallen

Copyright © AFP 2017-2021. Alle Rechte vorbehalten.

Ganze Polizeiposten in Österreich würden nach der Impfung ausfallen – diese Behauptung haben Hunderte Nutzerinnen und Nutzer auf Facebook seit dem 24. Februar geteilt. Anlass ist eine Kundmachung der Polizei Kärnten, wonach die Polizeiinspektion in St. Jakob im Rosental vorübergehend unbesetzt sei. Mit Corona-Impfungen hat das aber nichts zu tun, Polizeibedienstete werden in Österreich noch gar nicht geimpft. Die Inspektion dementiert außerdem.

Am 24. Februar hat einer der führenden Anti-Corona-Aktivisten Österreichs, Martin Rutter, auf Facebook ein Bild mit der Behauptung gepostet. Darauf zu sehen ist eine Kundmachung der Polizei Kärnten. Sie teilte mit, die Polizeiinspektion St. Jakob im Rosental aufgrund von Erkrankungen mehrerer Bediensteter vorerst unbesetzt zu lassen. Über der Ankündigung der Polizei prangt ein großer roter Schriftzug: "Möchtest du dich WIRKLICH impfen?" Dazu schrieb Rutter: "Wieviele sind schon DESWEGEN gestorben?" In seinem Tausende Mitglieder starken Telegram-Kanal schrieb er außerdem: "Kurz nach der #Impfung fallen ganze Polizeiposten aus - noch fragen?"

Andere Facebook-Postings griffen die Behauptung ebenfalls hundertfach auf, auch zahlreiche impfkritische Telegram-Kanäle (hier, hier) verbreiteten sie. Außerdem teilten User Rutters Posting in impfkritischen Facebook-Gruppen wie "widerstand gegen den corona-wahn" oder "Gegen die CORONADIKTATUR in Österreich - Die Demogruppe".

Facebook-Screenshot: 25.02.2021

Die Kundmachung der Polizei Kärnten gab es am 23. Februar tatsächlich. Mit Corona-Impfungen hat sie aber nichts zu tun.

AFP hat am 25. Februar mit Polizeisprecher Rainer Dionisio gesprochen. Er bestätigte, dass die Erkrankungen der sechs von neun Polizeibediensteten der Inspektion keinerlei Bezug zu Corona-Impfungen bei der Polizei hätten. Weiter sagte er: "Die Bediensteten der Polizeiinspektion St. Jakob/Ros wurden seitens der Polizei noch nicht geimpft." Nur einer der erkrankten Polizisten habe die Impfung bereits aufgrund seiner Zugehörigkeit zu einer anderen Einsatzorganisation erhalten. (Anm. der Redaktion: Zu solchen Organisationen zählen zum Beispiel Sanitätsdienste.)

Das Posting von Martin Rutter habe man deshalb schon zur Überprüfung wegen Verletzung behördlicher Bekanntmachungen an die zuständige Staatsanwaltschaft Klagenfurt übermittelt, sagte Dionisio.

Der österreichische Covid-19 Impfplan sieht eine Impfung von "ausgewählten Beschäftigten mit direktem Personenkontakt und erhöhtem Ansteckungsrisiko" wie beispielsweise Beamtinnen und Beamte in Polizei, Strafvollzug und Heer außerdem erst ab Phase zwei vor. Die Website des Bundesministeriums für Gesundheit, Stand 25. Februar 2021, gibt den Impfstart von Personal der Polizei erst mit März 2021 an. Ein Sprecher des Gesundheitsministeriums bestätigte das AFP telefonisch: "Generell wird bei der Polizei noch nicht geimpft." Ausnahmen könnten sich höchstens in Einzelfällen ergeben, etwa wenn ein Polizist noch als Sanitäter tätig sei und dann in dieser Funktion geimpft würde.

Fazit: Der Ausfall der Polizeiinspektion in St. Jakob hat nichts mit der Corona-Impfung zu tun. Die Polizistinnen und Polizisten in Österreich werden noch gar nicht geimpft, Startschuss dafür ist erst im März.

IMPFUNGEN CORONAVIRUS