Nein, es gibt keine Belege für 600 tote Kinder bei der Flut in Deutschland

Aktualisiert am 29/07/2021 um 17:48

Hunderttausende User auf Facebook und Telegram haben seit Ende Juli eine Behauptung verbreitet, wonach bei den Hochwassern in Deutschland 600 tote Kinder gefunden worden seien. Die Leichen seien in Bad Neuenahr/Ahrweiler angeschwemmt worden, was vor der Öffentlichkeit geheim gehalten werden solle, heißt es in den Postings. Der zuständige Krisenstab des Landes Rheinland Pfalz, die Feuerwehr sowie unabhängige Reporter vor Ort und Bestattervereine widersprechen der Behauptung.