Nein, dieses Bild beweist keine Verletzung von Corona-Regeln durch Merkel und andere EU-Regierungschefs

Copyright © AFP 2017-2021. Alle Rechte vorbehalten.

Auf Facebook verbreitet sich seit Mitte Oktober tausendfach ein Bild, das Bundeskanzlerin Angela Merkel sowie weitere EU-Regierungschefs beim Verstoß gegen Corona-Regeln zeigen soll. Die Aufnahme stammt allerdings aus dem Jahr 2018.

Das falsche Bild verbreitet sich vor allem über einen Facebook-Post mit rund tausend Shares. Er stammt vom 19. Oktober 2020 (hier). Darin heißt es: "Leute wacht auf. Gestern Abend in Brüssel... keine Masken, kein Abstand... so gefährlich ist Corona." Diese Worte beschreiben einen Screenshot, der die europäischen Regierungschefs zeigt: Angela Merkel, Emmanuel Macron (Frankreich), Xavier Bettel (Luxemburg) sowie die ehemaligen Regierungschefs Charles Michel (Belgien) und Lars Løkke Rasmussen (Dänemark).

Über dem Screenshot wiederum stehen ein französischer und ein englischer Satz. Auf Französisch heißt es: "Machen Sie sich keine Sorgen, wir verachten die Situation." Im englischen Satz heißt es: "Spät gestern Abend auf dem Grand-Place in Brüssel (Bier-Emoji) – Merkel, Macron, Battel (SIC!), Michel, & Rasmussen... keine späte Panik bei #Brexit (Achselzucken-Emoji) #EUCO."

Eine weitere Variante des Postings vom 20.10.20 zeigt nur das Foto ohne englische und französische Erklärung (hier). Sie wurde rund 430 Mal geteilt. Auch hier ist davon die Rede, das Bild sei "vor ein paar Tagen" entstanden und zeige die Politikerin und ihre Kollegen bei einem "Bierchen in einem überfüllten Lokal ohne Abstand, Maske usw."

Facebook-Screenshot: 21.10.2020

Der initiale Post, der die Behauptung verbreitet hat, setzt sich aus drei unterschiedlichen Elementen zusammen: dem Text des Postings, dem gezeigten Bild von Merkel und Co. sowie den französischen und englischen Sätzen.

Das Bild: Zuerst führte AFP eine Google-Bildersuche durch und fand das gezeigte Bild in einem mehr als zwei Jahre alten Artikel der "Kölnischen Rundschau" (hier) wieder. Der Text von damals trägt die Überschrift: "Fritten und Bier: Merkel und Macron treffen sich nach EU-Gipfel in Brasserie" und beschreibt ein Treffen von Merkel mit Macron und Co. nach einem Gipfel der EU-Staats- und Regierungschefs am 17. Oktober 2018.

Auch der private französische 24-Stunden-Nachrichtensender BFMTV brachte damals einen Artikel, der das Bild zeigt. Als Quelle verweist BFMTV auf den kroatischen Journalisten Hrvoje Kresic, der das Bild ebenfalls am 17. Oktober 2018 getwittert hatte (hier). Im Tweet schreibt Kresic: "#EUCO (...) Merkel, Macron & Co sitzen um 23:00 Uhr unter den Touristen auf dem Grand-Place im Zentrum von Brüssel und trinken Bier."

Im Artikel der "Kölnischen Rundschau" wird Luxemburgs Regierungschef Bettel mit den Worten zitiert: "Es war super. Wir hatten Fritten und ein Bier (...) Auch wenn wir Politiker sind, sind wir auch Menschen."

Twitter-Screenshot: 21.10.2020

Nun zum Screenshot-Text des aktuellen Facebook-Postings: Darin sind die Hashtags #EUCO (Europäischer Gipfel) und #Brexit zu lesen. Das passt zum Aufnahmezeitpunkt des Bildes. Der erste Tag des damaligen Gipfels der EU-Staats- und Regierungschefs hatte sich vor allem um die Brexit-Frage gedreht. Die Hashtags passen also zum damals aktuellen Thema.

Das Posting: Die Corona-Behauptung im aktuellen Facebook-Post ist also falsch. Das gezeigte Bild wurde lange vor der Corona-Zeit aufgenommen und kann deswegen keine Masken- und Abstandsverfehlungen der Bundeskanzlerin und ihrer europäischen Kollegen zeigen. Das bestätigen auch die beiden gezeigten Sätze im Screenshot.

Zudem sind Belgiens Charles Michel und Dänemarks Rasmussen seit 2019 nicht mehr im Amt, das macht ihre Teilnahme an Corona-Partys nach EU-Gipfeln europäischer Regierungschefs noch ein wenig unwahrscheinlicher. 

COVID-19