Nein, der US-Präsident unterschreibt hier nicht ohne Tinte und auf leerem Papier

Copyright © AFP 2017-2021. Alle Rechte vorbehalten.

Hunderte User teilen im Januar ein Video des neuen US-Präsidenten Joe Biden, das beweisen soll, dass er bei der Verabschiedung seiner ersten offiziellen Erlasse auf leerem Papier und ohne Tinte unterschrieben habe. Der Aufdruck auf den Seiten sowie die Tinte lassen sich im Video aber lediglich nicht erkennen, weil die Qualität der Aufnahme so schlecht ist. Andere Aufnahmen beweisen: Es gab Schrift und Tinte.

Auf Facebook verbreitet sich die Behauptung über die leeren Seiten hundertfach (hier, hier, hier). Sie folgt dem Amtseid des 46. Präsidenten der Vereinigten Staaten von Amerika, Joe Biden, am 20. Januar. In den Postings heißt es dazu etwa: "Wie leeres Papier... Und keine Tinte" oder "Geile Show!". Ähnliche Postings haben sich zuvor bereits auf Englisch und Niederländisch verbreitet.

Facebook-Screenshot: 22.1.2020

Die geteilte Aufnahme dauert rund 45 Sekunden und zoomt zum Teil auf die Seiten eines "Executive Orders", also auf einen offiziellen Erlass des US-Präsidenten. Tatsächlich sieht es so aus, als seien die Seiten dieses Erlasses leer. Auch Bidens Unterschrift lässt sich nicht unmittelbar erkennen. Zusätzlich zur geringen Qualität des Videos sind die Seiten im Video dazu überbelichtet.

Es existieren allerdings weitere Aufnahmen der Szene von AFP selbst. Ihre Qualität (1080p) ist wesentlich besser als die der verbreiteten Version. Darauf lässt sich durchaus Text und Unterschrift erkennen.

Um die Überbelichtung im Video auszugleichen, hat AFP außerdem noch einmal Screenshots gemacht und dann deren Kontrast erhöht. Diese dunkleren Versionen zeigen klar Text auf den Seiten (oberes Bildpaar) und Bidens Unterschrift (unteres Bildpaar).

Links die Original-Aufnahmen von AFP, rechts der Vergleich mit erhöhtem Kontrast. AFP-Screenshot, 22.01.2021

Fazit: Nein, die Szene mit Bidens ersten Erlassen ist nicht gestellt. Sowohl Text als auch Unterschrift existieren.

Übersetzung:
US Politik