Dieses Video einer Frau, die im Flugzeug nicht neben Ungeimpften sitzen will, ist gestellt

Copyright © AFP 2017-2022. Alle Rechte vorbehalten.

Anfang November haben Tausende Nutzerinnen auf Telegram und Facebook das Video einer wütenden Frau gesehen, die angeblich in einem Flugzeug nicht neben einem ungeimpften Passagier sitzen wollte. Die verbreitete Szene war jedoch inszeniert. AFP konnte den Regisseur, die Produzenten und die Schauspielenden des kurzen Videos ausfindig machen, die ihre Produktion des Beitrags online dokumentiert haben. Beim Flugzeug selbst handelte es sich um ein Filmset.

Zwischen den Sitzreihen eines Flugzeugs streitet sich eine Frau auf Englisch mit einer Flugbegleiterin. Die Frau fordert vor dem Abflug einen neuen Sitzplatz, weil sie nicht neben einem ungeimpften Passagier Platz nehmen möchte. "Ich will da nicht sitzen! Wollen Sie, dass ich die Polizei rufe?", droht die wütende Frau im Video und weiter: "Er bedroht unsere Rechte und unsere Sicherheit... Ich habe ihn nach seinem Impfausweis gefragt und er hat keinen, weil er nicht geimpft ist!!!" Das Video endet damit, dass der Pilot die Szene auflöst, indem er die Frau bittet, das Flugzeug zu verlassen, da er keine Diskriminierung dulde. Einige Passagiere klatschen.

Dutzende Nutzerinnen und Nutzer haben das Video auf Facebook geteilt, Tausende sahen es auf Telegram und Millionen auf Englisch auf TikTok. Auch auf Slowakisch, Französisch, Niederländisch und Spanisch teilten User das Video.

Die irreführende Behauptung: Die Nutzerinnen und Nutzer interpretieren den Streit im Flugzeug als echtes Ereignis. Sie beschreiben das Video so: "Geimpfte Frau möchte nicht neben einer ungeimpften Person im Flugzeug sitzen und tickt völlig aus!" und "Was hat man nur aus den Menschen gemacht."

Facebook-Screenshot der irreführenden Behauptung: 26.11.2021

AFP hat das Originalvideo gefunden. Der US-Influencer Prince Ea, mit bürgerlichem Namen Richard Williams, veröffentlichte es am 1. November auf Facebook. Die Beschreibung des Clips änderte er mehrmals, wie aus dem Bearbeitungsverlauf des Postings ersichtlich wird. Zuerst schrieb er dazu "Geimpft oder ungeimpft, niemand sollte sich so verhalten", änderte seine Worte dann zu "Sie muss einen schlechten Tag gehabt haben" und ergänzte schließlich, dass das Video "zu Unterhaltungszwecken" gedacht sei.

Prince Ea produziert virale Videos auf seiner Facebook-Seite mit "Clickbait"-Titeln wie "Rassistische Frau bekam Covid-19. Was dann geschah, wird Sie schockieren! " oder "Karen stellt übergewichtige Frau bloß und bereut es sofort".

Bearbeitungsverlauf des Postings von Prince Ea, Screenshot: 11.11.2021

Auf der Suche nach mehr Details zum Vorfall fand AFP einen Tweet des Users "HoaxEye", der sich mit Onlinegerüchten beschäftigt. Der Tweet verweist auf einen Eintrag des Videos in der Filmdatenbank "IMDb.com", die Filme, Videos, Regisseurinnen und Produzenten aus der ganzen Welt auflistet.

Das Video trägt dort den Namen "Covid Flight" (Coronaflug) und nennt Jamie Hull-Greenwod als Regisseur, Jake Cauty und erneut Influencer Prince Ea als Produzenten. Laut des Eintrags spielte Sean Pogmore die Rolle des Piloten und die Schauspielerin Diana Winter war die wütende Passagierin. Bei beiden handelt es sich eindeutig um die Personen aus dem Video.

Regisseur Greenwood veröffentlichte auf seinem Instagram-Account am 27. Oktober außerdem Selfies vom Dreh. Später stellte er seinen Account privat, AFP konnte aber noch Screenshots seiner Postings sichern.

In einem dieser Posts sind etwa der Pilot oder die Flugbegleiterin aus dem viralen FB-Video im Hintergrund zu sehen. Der Kapitän trägt dieselben Abzeichen auf der Schulter wie im Video, die Flugbegleiterin denselben Schal. Greenwood beschreibt das Foto so: "tolle Besetzung (...) ein Vergnügen, Regie zu führen". Bei einem anderen Foto gibt er direkt an, dass er für Prince Ea filme und bei einem Mikrokurzfilm Regie führe.

Screenshots vom Instagram-Account des Regisseur des Videos: 11.11.2021
Screenshots vom Instagram-Account des Regisseur des Videos: 11.11.2021

 

 

Laut des Magazins "Rolling Stone" und der tschechischen Website "fakticke.info" wurde die Rolle der Flugbegleiterin von Kimberley Jordan Holland gespielt, die diesen Informationen zufolge am 27. Oktober auch einen Facebook-Beitrag über die Dreharbeiten veröffentlichte, den sie jedoch später wieder löschte.

Eines der Fotos aus ihrem Beitrag, das "fakticke.info" veröffentlicht hat, zeigt den Rumpf einer flügellosen Boeing 737. Mit den Informationen von "fakticke.info" sowie einer belgischen Nachrichtenseite fand AFP den Flugzeugrumpf am Flughafen Bournemouth. Das Unternehmen J.A.R.E Airline Training Partnership vermietet es dort zu Schulungs- und Filmzwecken. Auf der Seite des Unternehmens finden sich auch Innenaufnahmen des Rumpfes, die mit den Bildern aus dem geteilten Video übereinstimmen. Der Rumpf ist auch auf Bildern von Google Maps zu sehen.

Außerdem sind bei genauerer Betrachtung mehrere Schnitte im geteilten Video zu erkennen. Ein Kleidungsstück auf einem Flugzeugsitz wechselt etwa seine Position, was bei einem im Ganzen aufgenommenen echten Streit unwahrscheinlich wäre. Der spanische öffentlich-rechtliche Sender RTVE beschreibt diese Ungereimtheiten auf seiner Website genauer.

AFP hat sowohl Prinz Ea als auch Diana Winter, Jake Cauty und Jamie Hull-Greenwood am 10. November kontaktiert. Zum Zeitpunkt der Veröffentlichung hat jedoch keiner von ihnen auf die Fragen geantwortet.

Fazit: Das Video zeigt keinen echten Streit in einem Flugzeug. Die gesamte Szene wurde mit Schauspielern inszeniert. AFP hat das Video in einer internationalen Filmdatenbank gefunden, der Regisseur schrieb über die Dreharbeiten auf seinem Instagram-Kanal.

Übersetzung:
COVID-19 IMPFUNGEN