Nein, die US-Gesundheitsbehörde CDC widerlegte nicht die Existenz von Sars-CoV-2

Copyright © AFP 2017-2021. Alle Rechte vorbehalten.

Tausende User auf Facebook und Telegram haben eine Behauptung verbreitet, wonach die US-amerikanische Gesundheitsbehörde CDC zugegeben habe, dass Covid-19 nie nachgewiesen wurde. Als Quelle dient ein Dokument der Behörde, indem diese die Funktionsweise eines Corona-Tests erklärt. Experten bestätigten allerdings gegenüber AFP, dass User das Schreiben falsch interpretieren. Unter anderem Forschende aus Deutschland haben das Coronavirus durchaus isoliert und nachgewiesen.

Hunderte User haben die CDC-Behauptung seit Mitte September erneut auf Facebook geteilt (hier, hier). Tausende sahen sie auf Telegram (hier). Viele der Postings verlinken auf einen bereits älteren Blogartikel, der die Aussage ebenfalls wiedergibt.

Die irreführende Behauptung: In einem Dokument vom 21. Juli habe die CDC festgestellt: "Da derzeit keine quantifizierten Virus-Isolate des 2019-nCoV verfügbar sind, wurden lediglich diagnostische Tests zum Nachweis der 2019-nCoV-RNA mit charakterisierten Beständen in vitro transkribierter Volllängen-RNA getestet…"

Wenn es aber keine quantifizierten Virusisolate gebe, fragen die Posting-Autoren, "wie kann man sicher sein, dass das, was bestimmt wird, tatsächlich COVID-19 ist?" Die Verwendung des Begriffs "quantifiziert" in diesem Satz bedeute außerdem: "Die CDC hat keine nachweisbare Menge des Virus, weil sie nicht vorhanden ist." Die Verwendung des Begriffs "Isolate" zeige außerdem, dass kein Virus vorhanden sei. Zusammengefasst, wie es im Artikel heißt: "Die Pandemie ist ein Betrug!"

Screenshot der Falschbehauptung: 19.10.2021

Blogartikel und Postings zitieren die Seite 39 dieses CDC-Dokuments, welches die Behörde im Juli 2020 veröffentlichte, und das tatsächlich eine Reihe von Anweisungen für einen diagnostischen Test zur Identifizierung von Sars-CoV-2 aufführt.

Für einen älteren Faktencheck aus dem November 2020 zum Thema erklärte die Assistenzprofessorin für Pathologie an der Johns-Hopkins-Universität, Heba Mostafa, gegenüber AFP: Das zitierte CDC-Dokument beschreibe lediglich, wie der Corona-Test entwickelt wurde. Es betrachte nicht die "anfängliche Virusisolierung von Patienten oder die Bestätigung der Existenz von Sars-CoV-2". Mustafa erklärte in einer E-Mail am 4. November 2020:

Dieser Datenbankeintrag findet sich hier. Die CDC entwickelte den Virentest Anfang 2020, und am 4. Februar 2020 erteilte die US-Lebensmittelbehörde FDA eine Notfallgenehmigung für seine Verwendung. Die Zulassung erfolgte zwei Wochen, nachdem die USA am 21. Januar 2020 ihren ersten Fall von Covid-19 bestätigten.

"Zu diesem Zeitpunkt hatten die USA noch kein aktuelles Virus zur Verfügung, um eine Diagnostik zu entwickeln, da noch keine Fälle in den USA diagnostiziert worden waren (natürlich wegen des Mangels an verfügbaren Diagnostika). Um die Tests zu charakterisieren und zu entwickeln, wurden Kontrollen entwickelt, indem die verfügbare Sequenz des gesamten Genoms verwendet wurde, um synthetische Transkripte zu entwickeln, nur um die Tests zu entwickeln und zu bewerten", erklärte Mostafa.

"Kurz nachdem wir mit der Diagnose in den USA begonnen hatten, begannen wir, das Virus zu isolieren und Bestände zu entwickeln, die als Kontrollen verwendet werden konnten. Täglich werden Tausende von Fällen diagnostiziert, und viele Labors haben viele Isolate, die mit dem ursprünglichen chinesischen Isolat übereinstimmen oder ihm sehr ähnlich sind."

Erfolgreiche Isolierung des Virus in der Forschung

Bei einer Isolierung wird ein Virus gezielt aus biologischen Proben wie etwa aus infektiösem Material vermehrt, um es anschließend bestimmen zu können (mehr dazu hier).

Unter anderem Forschenden des Instituts für Virologie der Universität Düsseldorf ist dies mit Sars-CoV-2 im Sommer vergangenen Jahres gelungen. Die Universität teilte damals mit: "Forscher (...) um Prof. Dr. Schaal und Prof. Dr. Adams konnten erfolgreich das Sars-Coronavirus Typ 2 aus Patientenabstrichen in Zellkultur isolieren. Molekularbiologische Eigenschaften dieser Sars-CoV-2 Isolate, wie z.B. die Replikation in verschiedenen Zellkultursystemen und die Virus-RNA-Genom-Sequenz konnten bereits erfolgreich in einer anerkannten Fachzeitschrift veröffentlicht werden." In der Fachzeitschrift für Molekularbiologie "Embo Journal" ist die Veröffentlichung im September 2020 zu finden.

Auch Forschende in Korea isolierten das Virus im Februar 2020, außerdem Forschende in Kanada im März 2020 und ein Forschungsbund im vergangenen August in den USA. Das RKI bestätige ebenfalls, dass das Virus bereits Anfang 2020 als Auslöser von Covid-19 identifiziert wurde. Damals hatte auch bereits das französische Pasteur-Institut eine erfolgreiche Isolierung vornehmen können.

Auch die unabhängige Faktencheck-Organisation Correctiv kam zum Ergebnis, dass das Erbgut von Sars-CoV-2 sehr wohl bereits isoliert worden sei.

Fazit: Nein, die CDC hat nicht bestätigt, dass Sars-CoV-2 niemals isoliert wurde. Die im Dokument gemachten Aussagen bezogen sich auf die Entwicklung eines Tests für Corona und sagen nicht, dass das Virus überhaupt nicht existiere. Es wurde nachgewiesen und isoliert.

20. Oktober 2021 Rechtschreibfehler ausgebessert.
Übersetzung:
COVID-19