Dieser Traktor war 2015 Teil einer Bauerndemo in Brüssel, nicht in den Niederlanden 2022

Copyright © AFP 2017-2022. Alle Rechte vorbehalten.

In Belgien protestierten 2015 Tausende Bäuerinnen und Bauern gegen den Preisverfall von Agrarprodukten. Eine Szene dieser Demonstration teilten User seit Anfang Juli 2022 hundertfach in sozialen Medien und beschrieben es als Aufnahme der aktuellen Bauernproteste in den Niederlanden. Das Video zweier Traktoren, die versuchen eine Polizeibarrikade zu durchbrechen, ist allerdings alt und hat mit den niederländischen Protesten nichts zu tun.

Zwei grüne Traktoren fahren auf eine Polizeibarrikade zu, kurz darauf setzt die Polizei ihre Wasserwerfer ein. Hunderte User haben diese Szene als angeblich aktuelle Aufnahme aus den Niederlanden auf Facebook geteilt. Auch auf Twitter kursierte die Behauptung.

Die Behauptung: User beschreiben die Aufnahme als aktuell, sie schreiben etwa: "In Holland geht heute die Post ab." Ein anderer Nutzer kommentiert: "Holland aktuell Bauern: Polizei = 1:0". In den Kommentare unterstützen User die Proteste: "So wird es auch in Deutschland passieren. Sie werden nicht nur mit Traktoren kommen. Auch das Fußvolk mit Mistforken, Spaten und Schaufeln", schreibt ein Nutzer. Eine andere Nutzerin kommentiert: "Richtig so, nicht einschüchtern lassen, am besten noch die Gülle raushauen."

Facebook-Screenshot der Behauptung: 19.07.2022

Die seit 2019 andauernden Proteste niederländischer Landwirte sind immer wieder Gegenstand falscher Behauptungen in sozialen Netzwerken. User behaupteten etwa fälschlicherweise, die niederländischen Bauern hätten einen Panzer für ihren Protest benutzt oder verwendeten eine alte Aufnahme aus dem Jahr 2019, um über die aktuellen Bauernproteste zu berichten. Auch ein Video einer polnischen Spendenaktion wurde fälschlich als Zeichen der Solidarität der Feuerwehr mit den niederländischen Landwirten verbreitet. Das momentan verbreitete Video hat ebenfalls nichts mit dem aktuellen Protest in den Niederlanden zu tun. 

Video stammt aus Brüssel im Jahr 2015

Auf den ersten Blick fällt das Logo der Polizeifahrzeuge auf. Eine Onlinesuche zeigt, dass die roten und blauen Streifen auf den Autos wie jene auf den Fahrzeugen der belgischen Polizei aussehen. Die blaue Frontaufschrift ähnelt ebenfalls dem Logo der belgischen Polizei

Eine Bildrückwärtssuche ergab außerdem, dass das Video nicht aktuell ist. Es kursiert bereits seit Jahren online (hier, hier, hier). Der öffentliche-rechtliche Rundfunk für die französischsprachige Bevölkerung Belgiens (RTBF) veröffentlichte das Video bereits am 7. September 2015, um über damalige Proteste von Landwirten in Brüssel zu berichten. Im aktuell verbreiteten Video ist am oberen linken Bildrand das Logo des belgischen Senders zu sehen.

AFP hat bei RTBF nachgefragt. RTBF-Journalist Olivier Hanrion hat das Video aufgenommen und bestätigte, dass das Video mehrere Jahre alt sei. Am 20. Juli 2022 sagte er: "Das sind die Bilder, die ich in Brüssel während einer Bauern-Demonstration im Europaviertel aufgenommen habe."

2015 kam es in Brüssel zu heftigen Protesten. Fast 5000 Landwirte mit über 1500 Traktoren aus Belgien, Frankreich, den Niederlanden und Deutschland legten nach Polizeiangaben Teile der belgischen Hauptstadt lahm. Traktoren blockierten Gebäude des Brüsseler Europaviertels, wo 2015 die damaligen EU-Agrarminister auf einem Sondertreffen unter verstärktem Polizeischutz nach Lösungen für den niedrigen Milchpreis suchten. APF-Fotos vom 7. September 2015 zeigen das Aufeinandertreffen von Polizei und Demonstrierenden rund um den Schumann-Kreisverkehr an der EU-Kommission: 

Wütende Bäuerinnen und Bauern protestierten am 7. September 2015 in Brüssel gegen sinkende Lebensmittelpreise. ( AFP / EMMANUEL DUNAND)
Auch Wasserwerfer waren am 7. September 2015 in der Nähe des Kommissionsgebäudes in Brüssel im Einsatz. ( AFP / EMMANUEL DUNAND)

 

 

Andere Perspektive

AFP fand außerdem ein weiteres Video der Szene, aufgenommen aus einer anderen Perspektive. Auch dieses Video wurde am selben Tag, dem 7. September 2015, auf Twitter veröffentlicht und als Brüsseler Bauerndemo beschrieben. AFP überprüfte dieses Video bereits 2021, als es fälschlich als Anti-Impf-Demo in Frankreich beschrieben wurde.

Ein Vergleich der Details der beiden Videos zeigt, dass es sich um dieselbe Szene handelt. In beiden Videos ist etwa am Boden an derselben Stelle knapp nach dem Zebrastreifen ein Gegenstand zu sehen (gelbe Hervorhebung). Auch ein Teil einer Fahrradstation im Hintergrund (rot hervorgehoben) stimmt überein. Auch eine Person mit weißem Shirt (in Blau markiert) taucht in beiden Aufnahmen auf.

Screenshot eines Tweets von 2015 (links) und des RTBF-Videos von 2015 (rechts), Hervorhebungen durch AFP: 19.07.2022

Mithilfe dieser Informationen und dem Abgleich der Details aus beiden Videos konnte AFP den genauen Aufnahmeort des Videos finden.  Das Video stammt vom Jean-Rey-Platz, der rund fünf Gehminuten vom Schumann-Kreisverkehr entfernt ist, wo die Landwirte 2015 protestierten.

Genauso wie in den beiden Traktor-Videos gibt es an dieser Stelle einen Zebrastreifen (weiß hervorgehoben), frankiert von rot-weiß gestreiften Stangen. Auch die Fahrradstation aus den Videos gibt es an dieser Stelle, genauso wie zwei grüne Laternen am selben Ort (lila und rosa markiert). Die Form der Büsche, die den Platz umgeben, passt ebenfalls.

Screenshot eines Tweets von 2015 (links) und von Google Maps (rechts), Hervorhebungen durch AFP: 19.07.2022

Im besser aufgelösten RTBF-Video ist im Hintergrund außerdem ein rotes Haus zu sehen, das sich in der Nähe des Jean-Rey-Platzes befindet. Es ist das Delors-Gebäude in Brüssel, in dem unter anderem der Europäische Ausschuss der Regionen seinen Sitz hat.

Screenshot von Google Maps (links) und des RTBF-Videos von 2015 (rechts), Hervorhebungen durch AFP: 19.07.2022

Aktuelle Bauernproteste in den Niederlanden

In den Niederlanden protestieren aktuell erneut Landwirte gegen die Pläne der Regierung, die Stickstoffoxidemissionen des Landes zu verringern. Diese will in 131 Gebieten den Stickoxidausstoß um bis zu 70 Prozent senken, um ihre Klimaziele bis 2030 zu erfüllen. Für die Bauern im Land heißt das, den Viehbestand um mindestens 30 Prozent zu reduzieren. 

Die niederländischen Bäuerinnen und Bauern setzten damals wie heute Traktoren für ihren Protest ein. Das aktuell geteilte Traktor-Video hat damit allerdings nichts zu tun.

Fazit: Das Video wurde in Brüssel aufgenommen, nicht in den Niederlanden. Es stammt von Protesten von Landwirtinnen und Landwirten im September 2015.