Indiens Regierung leugnet nicht die Corona-Variante B.1.617, sie wehrt sich nur gegen den Begriff "indische Variante"

Veröffentlicht am 31/05/2021 um 17:00

Tausende Facebook-User haben Ende Mai eine Behauptung geteilt, wonach die indische Regierung offiziell die Existenz einer indischen Corona-Mutation verneint habe. Die Regierung soll soziale Medien in diesem Zusammenhang aufgefordert haben, Berichte über die "indische Variante" zu löschen. Die Aufforderung existiert tatsächlich, eine Leugnung der Virusvariante allerdings nicht. Die indische Regierung berichtete selbst mehrfach über die Mutation B.1.617, welche erstmals in Indien gefunden wurde. Sie wehrt sich in einem Schreiben lediglich gegen die Bezeichnung dieser Mutation als "indische Variante".