Diese Rutsche stammt von einem Filmset in Kanada, nicht aus Dresden

Copyright © AFP 2017-2021. Alle Rechte vorbehalten.

Nutzerinnen und Nutzer auf Facebook und Telegram haben Anfang Oktober das Bild einer sexuell konnotierten Rutsche geteilt, welche die dortige Behörden angeblich auf einem Dresdner Kinderspielplatz aufgestellt haben sollen. Die anstößige Rutsche war aber Teil eines mittlerweile wieder abgebauten Filmsets in Maple Ridge in Kanada. In Dresden gibt es Rutschen dieser Art nicht, bestätigte eine Sprecherin der Stadt gegenüber AFP.

Eine rote Rutsche in Form einer Vulva und eines Penis verärgert Dutzende Nutzer auf Facebook (hier, hier) und Twitter (hier, hier). Auch auf Telegram haben sie Tausende gesehen (hier, hier).

Die Falschbehauptung: Dazu schreiben User etwa: "Kinderspielplatz in Dresden, Gompitzer Höhe! ...was zur Hölle geht in den Köpfen derer vor, welche so etwas genehmigen? Was erwartet man bei einem Rot-Rot-Grünen Stadtrat schon?"

Auch auf Französisch haben Hunderte Twitter-User das Bild von der Rutsche geteilt, dort mit der Behauptung, die Rutsche befinde sich in Paris.

Facebook-Screenshot der Falschbehauptung: 11. Oktober 2021

Eine Bildsuche führte AFP zunächst zu einem Tweet, der neben der Rutsche noch eine große Sandkisten-Brust sowie eine weitere vermeintliche Aufnahme der Szene zeigt. Dazu heißt es auf Englisch: "Sie filmen einen @Sethrogen in Maple Ridge und sie haben einige vorübergehende Änderungen an einem der örtlichen Parks vorgenommen."

Als Ort des Fotos gibt der User den Fletcher Park an, der zur kanadischen Stadt Maple Ridge im Südwesten der Provinz British Columbia gehört. In diesem Park fand AFP tatsächlich einen Kinderspielplatz, der zum aktuell geteilten Foto passt. Details wie der Randstein und ein weiß-grünes Klettergerüst stimmen überein.

 

AFP hat anschließend bei der Stadt, die rund 50 Kilometer östlich von Vancouver liegt, nachgefragt. Sprecher Fred Armstrong bestätigte am 12. Oktober: „Es handelte sich um ein umzäuntes "geschlossenes Set", sodass die Öffentlichkeit nicht beeinträchtigt wurde. Die Produktion war einige Tage vor Ort und entfernte alle Requisiten nach Abschluss der Dreharbeiten."

Bereits mehrere Medien haben über das Anfang Oktober aufgebaute Filmset in der kanadischen Stadt berichtet. Die kanadische Seite "Daily Hive" schrieb etwa von einer "obszönen Produktion, die in sozialen Medien Wellen schlägt" Das Society-Portal "Hollywood North Buzz" führte weitere Details an: Der nicht jugendfreie Film handle von vier asiatisch-amerikanischen Frauen auf der Suche nach ihrer Mutter. 

AFP fragte auch bei der Stadt Dresden nach. Sprecherin Anke Hoffmann schrieb am 12. Oktober an AFP: "Ich kann Ihnen versichern, dass diese Rutsche nicht in Dresden steht und dass es solche oder ähnliche Spielgeräte in Dresden auch nicht gibt."

Französische Medien berichteten ebenfalls, dass sich die obszöne Rutsche nicht in Paris befinde, sondern Teil des erwähnten Filmdrehs war (hier, hier).

Fazit: Die Rutsche steht nicht auf einem Dresdner Kinderspielplatz, sondern stammt von einem Filmset, das in der Stadt Maple Ridge in Kanada aufgebaut war. Mittlerweile ist es wieder entfernt. In Dresden gebe es keine solchen Spielgeräte, schrieb eine Sprecherin der Stadt an AFP.