Nein, die Bundeswehr hat keinen Panzer auf einer österreichischen Autobahn "verloren"

Aktualisiert am 19/05/2022 um 14:12

Hunderte Facebook-User haben Anfang Mai einen Beitrag geteilt, in dem behauptet wird, ein deutscher Panzer auf dem Weg in die Ukraine habe durch einen Unfall für einen kilometerlangen Stau auf einer österreichischen Autobahn gesorgt. Zudem stelle der Transport von Militärgerät durch Österreich eine Verletzung der Neutralität des Landes dar. Der Beitrag ist irreführend. Es gab keinen Unfall mit einem deutschen Panzer. Tatsächlich war ein Geländewagen der polnischen Armee auf einem Sattelschlepper verrutscht und musste gesichert werden. Zudem lässt Österreichs Neutralität Militärtransporte von Drittstaaten zu.